Donnerstag, 14. April 2016

Das ist bei der erstmaligen Nutzung der E-Zigarette zu beachten

Was ist bei der erstmaligen Nutzung der E-Zigarette zu beachten?

Seit einigen Jahren sieht man sie immer häufiger, als Alternative zur klassischen Zigarette. Die sogenannte E-Zigarette ist bei vielen Rauchern mittlerweile sehr beliebt. Dieses liegt vor allem an den geringeren Kosten gegenüber herkömmlichen Zigaretten als auch an der Vielfalt an möglichen Geschmacksrichtungen die man sich in Form von sogenannten Liquids kaufen kann.
Für all diejenigen, die sich ernsthaft damit beschäftigen eine solche E-Zigarette als Ersatz zur klassischen Zigarette anzuschaffen, werden im folgenden einfache Tipps vorgestellt, die das Vergnügen beim sogenannten „Dampfen“ möglichst zu erhöhen.

1. Auswahl des passenden Liquids

Der Markt für Liquids ist sehr konkurrenzbehaftet. Es gibt diverse Hersteller die Liquids nicht nur in verschiedenen Geschmacksrichtungen, sondern auch mit unterschiedlichen Nikotinstärken verkaufen. Damit man die für sich optimale Auswahl an Liquids trifft, ist zu empfehlen unterschiedliche Liquids mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Nikotinstärken zu testen, um dann festzustellen, welches einem besonders gefällt und welches nicht. Über Geschmack lässt sich nämlich bekanntlich streiten!

2. Befüllen und abwarten

Alle benötigten Utensilien -die E-Zigarette sowie ein passendes Liquid; sind vorhanden und bereit für einen ersten Test.
Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass um den optimalen Geschmack des Liquids freizusetzen, nach dem Auffüllen des Verdampferkopfes eine gewisse Zeit abgewartet werden muss. Dieses beansprucht minimal 10 aber bis zu maximal 30 Minuten. Beschleunigt werden kann dieses jedoch durch ein Ziehen (einatmen nicht auseinanderbrechen) an der E-Zigarette, wenn diese ausgeschaltet ist.

3. Der richtige Zug 

Bei der klassischen Zigarette sind die Züge die man tätigt häufig sehr stark. Ebenfalls zieht man häufig schnell hintereinander an der Zigarette. Dieses ist bei der E-Zigarette für einen optimalen Genuss nicht zu empfehlen. Vielmehr sind bei dieser Züge zu empfehlen die länger andauern, die jedoch nicht so stark ausfallen. Wiederum ist nicht zu empfehlen nach einem Zug direkt neu anzusetzen, da dass Liquid erst wieder ausreichend von dem Verdampferkopf aufgenommen werden muss.

4. Instandhaltung der E-Zigarette

Die E-Zigarette besteht aus diversen Einzelteilen die Gewartet werden müssen, um die langfristige Instandhaltung der E-Zigarette zu Gewährleisten.  Beispielsweise ist es zu empfehlen die Batterie regelmäßig aufzuladen und stets dabei diese an den jeweiligen Kontaktstellen zu reinigen. Weiterhin sollte vor der Nutzung eines anderen als dem bisherigen Liquids,  der Behälter für das Liquid gereinigt werden, um den Geschmack nicht zu verfälschen. Nichtsdestotrotz kann natürlich immer der Fall eintreten, dass diverse Reparaturen von bestimmten Einzelteilen anfallen. Diese Reparaturen sind oftmals sehr störend, jedoch müssen diese nicht zwangsläufig sehr teuer ausfallen.
Für weitere Informationen zu diversen E-Zigaretten besuchen sie vapstore.de.

Kommentare:

  1. jede Menge möglichkeiten mit Anleitung zum Verdampfer Reinigen hier: http://www.verdampfer-test.de/verdampfer-reinigen/ :)

    AntwortenLöschen
  2. Willst du einen Vaporizer kaufen? Große Auswahl und günstige Preise fachliche Beratung gibt es hier: https://www.vapefully.de/. Tolle Kräuter gibt es übrigens auch.

    AntwortenLöschen